+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 30 von 30

Thema: The Rolling Stones - Erinnerungen und Übersetzungen

  1. #26
    Ist durch nichts wegzugraulen Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    2.110
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: The Rolling Stones - Erinnerungen und Übersetzungen

    Das hat doch nichts mit spießig zu tun...das ist einfach nur eine Frage des Geschmacks und auch eine der persönlichen Identifikation. Wer mit den Stones aufgewachsen ist, der sieht in ihnen mehr als nur eine Band. Mir fehlen bei dieser Musik Höhen, Tiefen und Tempo. Von drei bis fünf Songs mal abgesehen, bleibt dir doch kein einziger auch nur für eine Stunde in Erinnerung. Wenn ich Rock höre, dann richtig...hart, laut, bombastisch...und das können mir die Stones nicht bieten.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  2. #27
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    302
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: The Rolling Stones - Erinnerungen und Übersetzungen

    Dass man die Bedeutung einer Band nicht an ihren Hits messen kann (ich halte viele hits HEUTE eher für ein Indiz für mainstreamtaugliche 0815-Mucke), sollte klar sein.

    wenn in dieser RS-Liste der besten 100 Rockbands aller Zeiten aber bspw. Depeche Mode völlig fehlt, darf man diese Liste wohl auch nicht für voll nehmen. Wer fast ein halbes Jahrhundert Musikgeschichte schreibt und speziell in den 80ern für Millionen Menschen weltweit eine ganze Dekade geprägt hat, die zahlreiche Musiker und Stilrichtungen der letzten Jahrzehnte geprägt hat (die ganze elektronische Musikszene basiert quasi auf DM, JMJ, Klaus Schulze und Kraftwerk) und in so einer Liste fehlt, tja, was soll man dann von dieser Liste halten?

  3. #28
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    24

    AW: The Rolling Stones - Erinnerungen und Übersetzungen

    All diese Bestenlisten sind ja ohnehin fragwürdig und reine Augenwischerei. Musik ist erstmal reine Geschmacksfrage. Ja, ich kann schon gewisse Kriterien aufstellen, um etwa den Anspruch einer Musik nach ihrer Komplexität oder ihrer rhytmischen Vertracktheit oder ihrem technischen Anspruch an die Ausübenden zu messen. Doch das sagt nichts aus, wie sehr jemand davon bewegt oder ergriffen wird. Die Mehrzahl der Leute wird von einem Schlager eher angesprochen als von Bachs Wohltemperiertem Klavier. Ist nun Bachs Musik weniger gut als ein Hit der Beatles, von Udo Jürgens oder gar Modern Talking? Es ist absurd, absolute Maßstäbe für Musik zu reklamieren. Und die Bestenlisten sind so fragwürdig, wie die Bewertung von Köchen nach Sternchen oder die Bestsellerlisten des Buchmarkts. Schaut man sich Letztere an, wird sich so mancher Literaturfreund mit Grausen abwenden. Musikalischer Geschmack ist subjektiv und von vielen biografischen Umständen abhängig wie Bildungsgrad, kindliche Prägung, musikalische Ausbildung etc. etc.

    Für mich als John Mayall Fan ist die Tatsache, dass Mayall bis heute nicht in der Rock'n Roll Hall of Fame zu finden ist, ein Witz und macht diese ganze Hall of Fame zur Farce. Es gibt wohl nur wenige Musiker, die die Rockmusik mehr beeinflusst haben, wie er mit seinen vielen Bands. Anderes Beispiel Franz Schubert, der unsterbliche Musik komponiert hat und dennoch sein ganzes kurzes Leben lang am Hungertuch nagte und sich nie eine eigene Wohnung oder ein Klavier leisten konnte.

    Es gibt keine gute und schlechte Musik, nur solche, die mir gefällt oder nicht.

  4. #29
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    302
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: The Rolling Stones - Erinnerungen und Übersetzungen

    Na in der liste ging es ja auch nicht um die besten musiker, sondern um die bedeutendsten. Da muß man, geschmack hin oder her, DM mit aufführen, finde ich. Mmn zumindest in den Top20, aber nucht mal in der top100? Das halte ich fast schon für albern. Zumal da auch etliche künstler auftauchen die da mmn wesentlich weniger einfluß haben/hatten als DM. Gerade in der DDR waren doch die 80er komplett depeche mode

  5. #30
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    6.171
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    31

    AW: The Rolling Stones - Erinnerungen und Übersetzungen

    Ich glaube, dieses 180. Konzert der Stones in Deutschland war nun wirklich ihr letztes. Ich sah sie einmal, 1990 in Weißensee. Es war eines der schrecklichsten Konzerte, das ich je erlebete. Mein Freund Achtpanther meinte damals lapidar: It's only Rock'n'Roll, but I like it. Ich blieb Beatles-Fan und Stones-Gelegenheitshörer.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Erinnerungen
    Von Patina im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.12.18, 08:23
  2. Erinnerungen an Herrn K.
    Von anderedimension im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.12.17, 12:37

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •