+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 76 bis 78 von 78

Thema: Krieg in der Ukraine

  1. #76
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    24

    AW: Krieg in der Ukraine

    Das mit dem Ukrainekrieg sehe ich genauso. Grob verkürzt kann man sagen, die Ukraine musste brennen, damit NS2 verhindert wird. Ausser den Grünen war niemand voll auf US-Linie. Also begannen die US-Geheimdienste den Krieg herbei zu provozieren (nachzulesen bei Jacques Baud). Durch angebliche Angriffspläne Russland, durch bevorstehenden Einmarsch in Ukr, durch fortgesetzte Sticheleien und Provokationen, durch Einflußnahme auf die Politik Selenskis. Ich weiß nicht, ob Putin nicht ohnehin die Ukr angegriffen hätte, den USA hat er damit die größte Freude gemacht. Er ist den US-Strategen auf den Leim gegangen. Die USA fürchten nichts mehr, als dass Europa und Russland kooperieren und gemeinsam prosperieren. Und unsere dämlichen Politiker, allen voran die Grünen, aber auch fast alle anderen bis auf die extreme Rechte dackeln brav Uncle Sam hinterher. Was einmal mehr beweist, dass wir von hirnlosen Politmarionetten regiert werden. Die allerdings von einem ebenso dumm gehaltenen Wahlvolk gewählt wurden.

    Ich wiederhole mich: Die USA werden nicht ruhen, bis ein regime change in Moskau erreicht ist. Die USA werden alles tun, um Europa klein und von ihnen abhängig zu halten. Und Europa wird ewig am Schürzenband der US-Imperialisten hängen, wenn hier nicht endlich mal Leute mit Verstand und Weitblick eine eigenständige, europäische Politik definieren. Die USA sind eine imperialistische Weltmacht, die keine zweite neben sich duldet. Der eigentliche Endkampf wird der zwischen China und USA sein. Kommt drauf an, ob die Chinesen klüger sind als Putin. Der hat sich unfreiwillig als Helfer der US-Imperialisten erwiesen.

  2. #77
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    6.167
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: Krieg in der Ukraine

    Es wird keinen Wechsel an der Spitze des russischen Staates geben. Die Russen stehen hinter Putin, er hat an Zustimmung in Rußland stark gewonnen. Die Kommunisten stehen zu ihm, die Industriekapitäne und sogar Teile des (schmalen) russischen Bürgertums liberaler Färbungen. Wagenburgmentalität. Es ist offensichtlich, daß die Provokationen immer zuerst vom Westen/Ukraine ausgehen, die aber eines für sich zurecht reklamieren können: Putin hat angegriffen. Putin hätte eine andere Lösung finden müssen als die offene militärische Konfrontation. Ich glaube, er überschätzte die Macht seines Militärs. Aber der Krieg ist für ihn immer noch zu gewinnen, zumal er Indien, China und halb Afrika auf seiner Seite weiß. Wenn er die Ostukraine (u.a. Charkow) zu gewinnen weiß und die Schwarzmeerküste hat, ist der Krieg entschieden. Dann braucht er Kiew nicht. Er muß dann nur die Stellung halten und jede Woche ein Friedensangebot machen. Dann gewinnt er auch die Stimmen der "Linken" im Westen. Die "Linken" dieser Tage sind gegen ihn und unterstützen die Kriegsparteien in ihren Ländern. Krank!
    Die USA, als der eigentliche Gegner in diesem Krieg, würden einer neutralen Ukraine auch zustimmen, denn dadurch bleibt die Sicherheitszone zwischen Deutschland und Rußland bestehen. Wir könnten dann über Österreich, Ungarn und die Ukraine eine neue Wirtschaftszone implementieren, wenn wir es schaffen, die Ukraine davon zu überzeugen, die sich nach erfolgtem Paradigmenwechsel aus den Fängen der USA befreien mußte. Zur Zeit ist das allerdings nicht möglich, zumal bei dieser transatlantisch tickenden Bundesregierung. - Also stehen die Zeichen eher auf Fortdauer des Krieges.

    In Deutschland gibt es nur eine Friedenspartei, aber auch die ist (mehrfach) gespalten, die LINKE. Die AfD sollte sich schleunigst beeilen und als Friedenspartei aufstellen. Sie muß sich von den falschen Falken in ihren Reihen befreien. Aber das scheint mir unmöglich zu sein. Die sitzen in den westdeutschen Landesverbänden und sind eben genau das, nationalliberale Züngler, denen der Geifer bis in die Augen quillt und die sich bestätigt fühlen, weil die Bundeswehr nun etliche Milliarden zur Aufrüstung erhält. Idioten!

    Ein wenigstens teilweise interessantes Video von 2015 erklärt geopolitische Zusammenhänge:

  3. #78
    Ist durch nichts wegzugraulen Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    2.110
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Krieg in der Ukraine

    Ja, die Russen kamen/kommen vermutlich nicht so schnell vorwärts...wie ursprünglich geplant...aber das immer wieder zu erzählen weckt falsche Hoffnungen...vor allem bei denen, die sich in Friedenszeiten mit militärstrategischen Details nicht befassen. Es weckt die falsche Hoffnung, die Ukraine könne diesen Krieg noch gewinnen. Inzwischen hat auch "die Zeit" das festgestellt und hinterfragt...das ich schon seit Tagen erwähne...nämlich, dass die Russen bisher nur altes Kriegsgerät in die Schlacht warfen. Auch die Zeit erwähnte explizit den T-14...darüber hinaus noch viele andere modernen Waffen...von denen man weiß...dass die Russen über diese Waffen verfügen...sie aber nicht einsetzen. Neben dem ganzen Kriegsgerät...das die Russen noch in der Hinterhand haben...kann Putin im Fall der Fälle auf insgesamt eine Millionen Soldaten zurückgreifen. Bisher waren/sind gerade mal 70 TSD bis 80TSD Mann in die Ukraine einmarschiert...und viele von denen waren noch gar nicht in Kampfhandlungen verwickelt. Der Westen sagt, dass man den Putin über zwanzig Jahre falsch einschätzte...und nun macht man den gleichen Fehler nochmal...indem man ihn als unbedarften Befehlshaber einstuft und bereits einen Abgesang auf die russische Armee anstimmt.

    Nur eine nennenswerte Zahl an zusätzlichen Kampfflugzeugen könnte theoretisch eine Wende einleiten...aber genau die...die Flugzeuge...verweigert man der Ukraine. Und Putin weiß ganz genau...warum er sagt...dass er eine solche Lieferung als Kriegsbeteiligung einstufen würde...weil auch er weiß, dass nur Flugzeuge ihm noch gefährlich werden können..
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Krieg!
    Von hagen im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.12.17, 09:33
  2. Innerer Krieg
    Von Darkness im Forum Lyrsa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.17, 16:16
  3. Gott und Krieg
    Von ste im Forum Politik.
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.04.17, 11:28
  4. Der Schmalkaldische Krieg
    Von aerolith im Forum Schulbuch "Geschichte bis 1889"
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.15, 12:10
  5. Krieg
    Von Gegenströmung im Forum Lyrsa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.06.14, 04:46

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •