Was da an Kriegsvorbereitungen, Vergeltungsdrohungen, Imponiergesten und kalter Kriegsrhetorik abläuft, lässt einen schauern.

Ich glaube nicht, dass hier die Guten, dort die Bösen sind. Die Nato hatte 30 Jahre Zeit, ihre hehren Friedensbeteuerungen in die Tat umzusetzen. Stattdessen hat man Russland Schritt für Schritt eingekesselt, das Bündnis nach Osten erweitert und keine Gelegenheit ausgelassen, Russland zu demütigen. Das macht mich sehr misstrauisch den guten Absichten des Westens gegenüber.

Die USA haben jede Protestgruppierung und sog. Demokratiebewegung, die sich gegen die Regierungen dort auflehnte, unterstützt. Selbst so Leute wie Nawalny, der bei uns als Rechtsextremist fertig gemacht würde, haben sie zum Märtyrer hochstilisiert.

Ich halte die Forderungen Russlands an die Nato für höchst vernünftig und gerechtfertigt. Bin ich jetzt ein subversives Element und ein Putinversteher?

Ist mir auch egal.